Willkommen bei Sims4ever!
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 11 von 11
  1. #11
    Aufstrebender Forenstar
    Registriert seit
    06.11.2016
    Beiträge
    217

    Anzeigen

    Klingt spannend da helfe ich gerne! Habe vor kurzem meine Bachelor Arbeit zum Thema Youtube und Influencer Marketing geschrieben und weiß wie lästig es sein kann Daten zu sammeln

    1. 27
    2. M
    3. DE
    4. ledig
    5. heterosexuell

    Fragen zur Spielweise

    1. Hauptsächlich mit Single Haushalten, die in der Regel durch diverse Challenges stetig wachsen. Selten aber auch mal ausgelastete Haushalte in dem die Sims nach und nach ausziehen, wenn sie genug geld Gescheffelt haben und die Karriere maximieren konnten
    2. Unterschiedlich aber mein erster Haushalt ist tendenziell häufiger ein Single Typ der irgendwann von einer Frau abgelöst wird weil es gefühlt nur 5 gute Klamotten gibt und irgendwann jeder typ in der Stadt gleich aussieht.
    3. Fast nie. In Ausnahmefällen wenn ich irgendwelche Celebrities nachbaue
    4. Ich würde sagen 90% meiner Sims sind Maler weil die Arbeitszeit am ende so gering ist und man schnell Geld machen kann. Geschlecht spielt keine Rolle. Früher oder Später wird aber jede Karriere auf stufe 10 gebracht weil es am ende immer auf die Super Sim challange hinausläuft.
    5. Habe ich ehrlich gesagt noch nie drüber nachgedacht. Da meine Sims aber in der Regel am ende ihrer Spielzeit Footballspielende Monarchen im Weltall sind würde ich sagen keine Stereotypen
    6. Ehrlich gesagt nein. Es ist irre schwer einige Nationalitäten ohne custom Content angemessen abzubilden. Die Slider decken eben nur ein bestimmtes Spektrum ab. Besonders der Mangel an Frisuren und Grundeinstellungen für Hautfarben und sagen wir mal Gesichtsknochen macht es sehr einfach den klassischen Mitteleuropäer zu bauen aber eher komplex Menschen aus Ostasien oder Zentralafrika darzustellen. Das trifft aber wie gesagt nur zu, solange man ohne Mods arbeitet.
    7. Ein Großteil der Sims die ich baue sind Asiaten. Das Liegt besonders daran, dass das spiel die zufällig generierten Sims immer "Kenji Watanabe" oder "Hinata Yamamoto" nennt. Die müssen dann natürlich überarbeitet werden ist doch klar. Außerdem baue ich am liebsten im klassischen japanischen Architekturstil was man dann gut kombinieren kann. Entdecke ich da etwa Stereotypen? Könnte sein...
    8. Das ist eine wirklich schwere Frage. Ich denke, dass die Entwickler sehr großen Wert auf Diversität legen. Spätestens seit City Living gibt es in jedem DLC mindestens einen LGBTQ+ Haushalt oder eine Regenbogenfamilie. Alles andere wird dann von der Spielweise der Spieler geprägt. Die Spielfiguren werden wie Marionetten gesteuert also klar es gibt ein großes Sexismus sowie Rassismus Potenzial. Eine Waffe ist am Ende aber nur so gefährlich wie ihr Schütze
    9. In den meisten Fällen schon. Ich habe viel zu Viel zeit in das sammeln von hunderten Outfits aus der Sims4 community gesteckt um nicht aus jedem Bewohner meiner Stadt einen Modefreak zu machen
    10. Ich würde sagen nein. Jeder Sim Funktioniert ja erstmal gleich. Unabhängig von Geschlecht. Das ändert man ja schließlich schon mit einem Mausklick. Das Verhalten von Sims wird durch das Alter und die gewählten Merkmale gesteuert und nicht durch das Geschlecht. Solange man ohne Mods spielt ist ja auch jeder Sim ausnahmslos Bisexuell. Ich würde das Geschlecht in Sims4 eher als "Skin" bezeichnen als ein Feature das Persönlichkeit abbildet.
    11. Ich denke es ist das genaue Gegenteil. Mein Sims ist aber auch so stark gemoddet, dass es mehr wie ein Shadowrun spiel als ein Sims läuft
    12. Die Frage habe ich ja schon beantwortet. Es ist so Divers und integrativ, wie der Spieler vor dem Rechner. Als Tool bietet es die Möglichkeit genau das zu sein. Genau so gut könnte der spieler aber auch ein kranker Psychopath sein, der homosexuelle Charaktere im Pool ersaufen lässt und einen Friedhof mit ihren Grabsteinen füllt.
    13. Seit einigen Updates ist die Nutzung von Cheats nicht mehr zwingend zum spielen nötig. Daher also nein. Früher musste man um z.b. Kinder ausziehen zu lassen und ihnen etwas Geld mitzugeben erst die Haushalte trennen und mit cheats die entsprechenden Geldbeträge abziehen und wieder hinzufügen. Inzwischen gibt es einige lästige workarounds die aber verkraftbar sind. Mods benutze ich dagegen eine ganze Menge. So ziemlich alles, um das spiel etwas düsterer zu machen. Drogenhandel, Bandenkriege, Death Note, Blutmagie und gaaaaanz viel Fantasy Gedöns. Und noch mehr zu Punk und Goth Subkulturen etc etc. Mein Spiel braucht so etwa 10 Minuten beim ersten Laden.
    14. Nein. Bei mir arbeiten ALLE. Und Kinder gibt es nicht (Außer Alexander Grusel das ist der Aktmörder von Willow Creek ist doch klar). Sorry ich spiele das game mehr wie eine Wirschaftssimulation, die man gewinnen kann und die Meisten sims werden irgendwann kriminell
    15. ich schau mir eig. kein Gaming an. Tanzoo und Virtoso von mir aus. Sind jedenfalls die einzigen gamer die ich noch gucke

    hoffe ich konnte helfen. Ganz viel Erfolg!!

    Ohje ich sehe gerade, dass der Beitrag von März ist. Das war bestimmt noch ein anderes Semester Sorry
    bin nur einmal alle paar monate online
    Geändert von Luke_MK_II (02.08.2022 um 18:21 Uhr)




 

 

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •